E-Mail Marketing Systeme im Überblick

Mein E-Mail Marketing Review zur dmexco 2015

43.000 Besucher – dmexco 2015 übertrifft sich wieder selbst

Mit mehr als 43.000 Besuchern steigert die dmexco 2015 ihre Besucherzahlen um mehr als 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr und ist mit rund 500 Speakern gleichzeitig auch eine der größten Konferezen im Bereich Digital Marketing der Welt. Das verkünden die Veranstalter direkt nach der Messe in einer entsprechenden Pressemeldung. Und obgleich etwa Ralf Scharnhorst, aktiv insbesondere im Bereich data-driven Real-Time Advertising, auf OnlineMarketing.de sich Branche und Veranstalter – ja, man muss es wohl so sagen – geradezu zur Brust nimmt, weil organisatorisch doch noch großes Potenzial nach oben zu erkennen ist, sind viele Stimmen zur dmexco 2015 sehr positiv.

Lea-Sofie Cramer, Founder & CEO bei Amorelie, etwa meint:

„Ich gehe auf die dmexco, weil die Konferenz wie ein Klassentreffen mit bekannten, aber vor allen Dingen auch neuen, spannenden Lösungen und Technologien im Bereich Marketing und Produkt geworden ist. Wir treffen dort jährlich auf spannende Innovationen, Trends und Köpfe aus der Digitalbranche.“

Dass die digital marketing exposition and conference mittlerweile viel mehr als nur Messe und Konferenz ist, sieht nicht nur Cramer so: Zahlreiche Termine auf und auch rund um die Messe haben die Bezeichnung der dmexco als „Klassentreffen“ in den Medien populär gemacht. Mein persönlicher Eindruck: Wer in der Branche jemand ist oder jedenfalls gerne jemand wäre, der muss einfach auf der dmexco sein – und das gilt auch 2015 wieder. Wahlweise als Aussteller, Besucher oder eben als Journalist, wie ich es selbst letztes Jahr für Adobe sein durfte.

Nichts neues aus Köln? Das grosse Trendsthema fehlt!

Eine perfekte Veranstaltung also? Fast. Was der dmexco 2015 eindeutig gefehlt hat, ist das ganz große Thema, the next big thing quasi, das die Branche in den nächsten Monaten beschäftigen wird: So stürzt sich die Branche auch weiterhin auf Begriffe wie „Real-Time Advertising“ (stagnierend), „Big Data“ (abnehmend) und „Customer Experience“ (noch zunehmend). Das ganze große Thema jedoch fehlt noch. Entwickelt sich die Branche also schlicht nicht mehr weiter?

Nein, ganz so banal ist die Antwort nicht. Eher kämpft die Branche damit, dass Softwareanbieter wie Salesforce oder Adobe sowie Dienstleister in vielen Themen bereits sehr, sehr weit sind und technisch das meiste, was wir uns so alle vorstellen, möglich ist, die Werbetreibenden jedoch noch hinterhinken: Gerade große Unternehmen durchlaufen einen langwierigen Change Prozess, wenn es um die Digitalisierung geht und genau das hat auch die dmexco 2015 gezeigt. Während die einen über real-time aussteuerten, location-based und hochpersonalisierten Content nachdenken, fragen andere wiederum nach der grundsätzlichen Notwendigkeit von E-Mail Marketing oder Social Media.

Zahlreiche E-Mail Marketing Tools mit starker Präsenz

CleverReach @ dmexco - Foto: Jan-Gerrit Dickebohm VW Bus Bulli Bar Tresen
CleverReach @ dmexco – Foto: Jan-Gerrit Dickebohm

Überaschend dieses Jahr: Die massive Präsenz von Anbietern für E-Mail Marketing Versand- und Spezialtools: Von Optivo über Selligent und Salesforce bis hin zu kleineren Tools wie kajomi oder Clever Elements sind sie alle am Start und überzeugen durch gute Lösungen und neue Features: Während kajomi klassisch mit kajomi MEDIA Adressen vermietet, positioniert sich Agnitas als Content Provider im E-Mail Marketing und bindet etwa Wetterberichte, Horoskope oder Fashion News per Klick in die Newsletter seiner Kunden ein.

Wer zwischen den Hallen 6, 7 und 8 pendelt, kann sich darüber hinaus schnell zwischen imposanten Messeständen der ganz großen Toolanbieter verlaufen. Doch nicht nur die fahren unter dem immer populärer werdenden Begriff der „Marketing Cloud“ große Geschütze auf. Die ganz große Überaschung liefert CleverReach: Die Messe-Mitarbeiter am Eingangsbereich und vor den Seminarräumen tragen es, die Kollegen an der stilechten VW-Bulli Bar tun es ebenfalls – CleverReach T-Shirts.

Der Toolanbieter, der gerade erst eine neue Integration und seine Agenturlösung gelauncht hat, dominiert mit seinem knalligen Orange das Messegeschehen und überzeugt auch am eigentlichen Messestand mit Sommer-Feeling: Gebaut mit Unterstützung eines Innenarchitekten zieht der CleverReach Stand mit Surfbrettern, fritz orange und einer Palme in der Mitte des Standes interessierte Messebesucher an und stellt dort seine extrem eingängiges Tool vor.

Mehr als Newsletter – XQueue und Senderproof mit innovativen Tools

Frühstück und Vorträge zur Customer Experience mit Adobebei dmexco 2015 - Foto: Atilla Wohllebe
Frühstück und Vorträge zur Customer Experience mit Adobe – Foto: Atilla Wohllebe

Doch nicht nur Versandtools und Marketing Clouds bereichern E-Mail Marketer um neue Möglichkeiten: Mit XQueue und Senderproof finden sich zwei hochkarätige Spezialanbieter im Toolbereich für E-Mail Marketing auf der Messe. Senderproof bietet ein Spezialtool zur Qualitätssicherung im E-Mail Marketing und positioniert sich zwischen ReturnPath (Inbox Placement Monitoring) und Lithmus (Client Preview) und bietet darüber hinaus Spam Tests und Blacklist Monitoring an – im Notfall auch als Ad-hoc Analyse und innerhalb weniger Stunden mit ersten Ergebnissen.

XQueue dagegen beeindruckt vor allem durch seinen Adresscheck: Hier lassen sich komplette Verteiler hinsichtlich Spam- und Blacklist-Risiken prüfen, um demographische Daten anreichern und über die Empfänger-Domains etwa Branche zuordnen – Features, die nicht nur für B2C-Kunden hoch relevant sein können.

Und mein Fazit zur dmexco 2015? Im großen Teil positiv, aus E-Mail Marketing Sicht grandios.

Share Button

Atilla Wohllebe
Beitrag von Atilla Wohllebe

Leave a comment